Montag, 4. Dezember 2017

58,7

Gestern Abend und heute morgen hatte ich mal wieder ne Art Panikattacke.
Ich muss jetzt wirklich anfangen zu lerne, ich hänge gefühlt so hinterher und jeder macht was, außer mir.
Es gibt so viel zu tun und momentan kriege ich wieder nichts auf die Reihe.
- Lernen
- Waschen
- Putzen
- Sport
- Hochzeitsvorbereitung für meine Schwester
- Erledigungen für meine Oma
- Vertrag beim Fitnessstudio kündigen
- Arbeiten
- Neuen Job suchen
- Nebenbei vielleicht noch etwas, das mir Spaß macht - weil Balance und so

Ich habe dieses Semester 11 Prüfungen.
3x Sprachen
3x Zweitversuche aus dem letzten Semester
5x Prüfungen von diesem Semester

Zwar habe ich mir versprochen, mir als Belohnung ein neues Tattoo stechen zu lassen, aber das ist irgendwie keine Motivation.
Weil ich es sowieso machen lasse, wenn ich will. Und ich mir noch gar nicht zu 100% sicher bin, wie es aussehen soll.

Heute morgen bin ich nicht zur Vorlesung gefahren, weil ich zu müde und faul war. Außerdem hat es geschneit und ich hab immer noch - fast 5 Jahre nach meinem Autounfall - panische Angst bei Schnee zu fahren.
Zudem ist der Weg zur Uni nicht gerade der kürzeste, mit Autobahn, Landstraße etc. Klar ist alles geräumt und es schneit nicht im Moment, aber es macht mir trotzdem Angst.

Ich habe gerade 10 Minuten Yoga gemacht und das hat mich wieder etwas beruhigt.
Hätte nie gedacht, dass Yoga was für mich ist, aber bisher macht es mir Spaß. Wäre doch toll, wenn das meiner Psyche hilft.

Momentan bin ich ein nervliches Wrack. Ich will das niemanden erzählen, weil ich es eigentlich total lächerlich finde, wegen meinen "Problemchen" so am Rad zu drehen. Andere müssen sich viel schlimmeres stellen/haben schlimmes durchgemacht etc und heulen nicht rum.
Aber Angst bleibt Angst. Ich bin ja auch nicht freiwillig so.

Gestern habe ich mein Frühstück vorbereitet und abgewogen. Ich möchte damit zwar nicht wieder anfangen, aber ich werde trotzdem versuchen abzunehmen (im Sinne von weniger verarbeitete Lebensmittel und Zucker zu essen)
Kohlenhydrate im Form von Reis und Kartoffeln sind okay.
Nudeln vielleicht am Wochenende. Süßigkeiten auch nur am Wochenende.

So jetzt wird gelernt und später muss ich in die Arbeit.
Yay.

Mittwoch, 29. November 2017

58,9

Zu der ersten Vorlesung des Tages (zu der ich nicht mal gehen wollte, weil der Professor nur die Folien abliest, die ich genauso gut selbst zu hause durchlesen kann. Jedoch hat mich meine Freundin überredet zu gehen, damit wir im Anschluss lernen können.) ist der Professor nicht aufgetaucht.
Ganz strebermäßig sind wir 15 Minuten nach Beginn zu seinem Büro, das jedoch abgesperrt war. Vermutlich war er in seiner Mittagspause (es war halb 1)
Ich hab ihm dann eine Mail geschrieben, weil mich das so genervt hat.
Er hat ziemlich bald darauf geantwortet, mit der Bitte, ihn anzurufen.
Man muss dazu sagen, dass wir nicht jeden Dienstag diese Vorlesung haben (glaub 5x im Semester) und dazu noch an 3 Samstagen bei einem anderen Dozenten. Der Dozent am Samstag ist extern und kann vermutlich unter der Woche nicht. Letzten Samstag hatten wir die erste Vorlesung bei ihm und das war nicht so toll. Mein Studiengang ist auf englisch und die meisten seiner Folien waren auf Deutsch. Die deutschen verstehen es zwar, ist aber trotzdem nicht zielführend, wenn man das ganze zeug auf englisch lernen soll. Zudem haben wir Studenten aus Amerika, Spanien und Tschechien, die kein/wenig Deutsch verstehen. Alles in allem war das also ziemlich blöd von ihm. Zumal er die Überschriften noch auf englisch hatte, den Rest aber eben auf Deutsch. Ich bin auch in der Mittagspause nach Hause gefahren, weil das für mich totale Zeitverschwendung war. Die Vorlesung ging von 8:30-19:30 Uhr. Auch viel zu lang.
- zurück zu heute: Mein Professor fand es total gut, dass ich ihm geschrieben habe und meinte, dass er eigentlich Bescheid gegeben hat und am schwarzen Brett (online) ein Aushang wäre. Und wie ich die Vorlesung am Samstag fand.
- Aushang war nicht vorhanden und wegen Samstag hab ich nur die folien bemängelt und dass die Vorlesung viel zu lange wäre, jedoch nicht gesagt, dass ich früher abgehauen bin.
Am Ende meinte er, dass dienstags wohl nicht mehr stattfindet bzw nur falls der andere Dozent keine zeit hat und mein Prof dann quasi einspringt. Aha.
Ich hoffe die Prüfung wird einfach, weil wir einfach nichts lernen und beide Pappnasen sind.

Dann hatte ich mit meinen Kommilitonen ein Gespräch wegen einer anderen Prüfung, die wir extern schreiben wollen. Die Prüfung hätten wir letztes Semester erstmalig antreten können, jedoch ist der Professor ein Arsch und so gut wie niemand besteht die Prüfung. Bisher war die Klausur nur zur Hälfte über das fach und die andere Hälfte über ein anderes. Deswegen konnten die meisten die Klausur auch bestehen. Seit meinem Jahrgang haben beide Fächer eine separate Prüfung. Doof.
Diejenigen, die letztes Semester angetreten sind, waren überraschenderweise (Vorsicht Sarkasmus) überrascht, das die klausur totaler bullshit war. 40% sind durchgefallen. Normalerweise braucht man die Hälfte (30) der gesamtpunkte (60) zum bestehen. Hätte der Prof das so gemacht, wären 90% durchgefallen. Er hat den Schnitt auf 11 (von 60) gesenkt und trotzdem ist fast die Hälfte durchgefallen!
Seine Aufgabenstellungen sind dermaßen bescheuert und verwirrend, das man nichts verstehen kann. Warum macht man sowas bitte? Ich mag das Fach normalerweise, aber er vermiest einem das so richtig.
Jedenfalls gibt es generell die Möglichkeit Kurse online (an einer virtuellen Hochschule) zu belegen. Eine Kommilitonin hat die Prüfung extern gemacht und jetzt fast ein halbes jahr gebraucht, damit es anerkennt wird.
Diejenigen, die noch keinen erstversuch hatten, wollen auch extern schreiben. Nur ging es monatelang hin und her, ob wir das dürfen. Es wurde über verklagen geredet und pi pa po.
Ein Prof steht voll hinter uns und sagt, wir dürfen die Klausur auf alle Fälle extern schreiben und das muss dann auch anerkannt werden.
Also machen wir das jetzt. So der plan.

Genug für heute

Montag, 27. November 2017

58,8

Hab heute den ganzen Tag gelernt bzw versucht Texte zusammenzufassen. Zwischendurch hab ich für Französisch was übersetzt (freiwillig, um den Text zu verstehen) und ein workout gemacht.
Fühle mich nicht klüger und hab auch nicht das Gefühl, viel geschafft zu haben.
Obwohl ich eigentlich von 11-15 und 17-20 Uhr ca was gemacht habe.
Bitter

Mein Tag hat mit Yoga begonnen (dritter Tag in Folge)
Gegessen habe ich heute Haferflocken mit Banane und orange, paar Kürbiskerne und Pizza
Abendessen gab's nicht, da ich erst gegen drei Mittag gemacht habe und abends noch satt war/bin

Mein Gehirn ist grad so zerstört, ich kann gar nicht mehr denken

Morgen steht Französisch und englisch auf dem Plan - Hurra -.- nicht

Ich glaub ich habe morgen total Muskelkater.. Meine Beine und arme sind ganz schlapp vom Training

Ich werde nicht wieder anfangen Kalorien zu zählen, aber versuchen abends keine/wenig Kohlenhydrate zu essen.
Wahrscheinlich mach ich mir abends ne Suppe (passt ja zu dem Wetter, nachdem es gestern Abend zum ersten mal geschneit hat), mittags Gemüse, mit reis/nudeln/ähnlichem und irgendeinen Protein und morgens gibt's sowieso immer Haferflocken mit Obst
Snacks meistens Obst, vielleicht kann ich mehr Gemüse einbauen. Obwohl ich rohes Gemüse nicht so gut vertrage/in der uni mein Bauch dann komische Geräusche macht (zuhause eher selten)
Am Wochenende esse ich was ich will.
Das klingt für mich am gesündesten und auch zielführend.

Donnerstag, 23. November 2017

Trigger

Gestern Abend habe ich mit meinem Freund geskypt (bzw Videoanruf mit Whatsapp).
Scheinbar hat er einen Screenshot gemacht und mit heute morgen, mit der Bildunterschrift "That's a cool way to hold your head *lachsmiley* You are really pretty *kusssmiley*" geschickt.
4 Stunden später (ich hab noch geschlafen) schreibt er: You really do my love. Love you so so much und zwei Bussi-Smilies.
Ich hab gar nicht auf den Text geachtet, sondern mich nur furchtbar furchtbar hässlich gefühlt. Dann geheult und mich wieder eklig gefühlt. Oh man. Ich weiß es ist bescheuert, aber ich mag mein Gesicht nicht und dass er dann auch noch Screenshots macht, während wir miteinander reden, finde ich scheiße.
Und da er mir 4 Stunden danach nochmal geschrieben hat, denke ich, dass er schon wusste, dass mir das mit dem Foto gar nicht gefällt.

So. Und jetzt würde ich am liebsten den ganzen Tag nichts essen bzw wieder mit Kalorien zählen anfangen.
Nichts essen ist doof, das werde ich auch nicht machen. Kalos zählen stresst mich und endet auch nur in nem FA.
Und fürs stundenlange-durch-die-Gegend-laufen bin ich sowieso zu faul.
Bleibt mir also nur der gute alte Selbsthass.

Dabei war ich in letzter Zeit auch nem guten Weg.

Danke für nichts.

Donnerstag, 9. November 2017

08.11

X Referat gemacht
X Viel Gemüse gegessen
X Fast drei Liter Wasser getrunken

Wird schon.

Während dem Referat wäre ich fast ausgeflippt, weil ich nicht wusste (und noch immer nicht genau weiß) wie der ganze Kennzahlenkram funktioniert, aber gibt nicht mal ne note drauf und ich kann's jetzt auch nicht mehr ändern. Einfach mal ruhig bleiben, so schlimm wirds schon nicht.
Hoffentlich klappt das mit dem ruhig bleiben morgen auch noch.

Frühstück: Haferflocken mit Zimt, Apfel und vielen Nüssen - das war so lecker und hat ewig satt gehalten.
Mittagessen: paar salatblätter, darauf Kidneybohnen, Mais, kaisergemüse, Bohnen, Couscous und Salsa.
Abendessen: Spaghetti mit Tomatensoße, dazu Kichererbsen und paar Oliven. Davor gab's nen kleinen grüne Salat mit Tomaten und Gurken
Snack: 2 reiswaffeln; eine mit Schoko- & erdnusscreme, die andere pur
+ vegane Nougat Schokolade

Kalorienmäßig 100pro zu viel.
Empfinde alles aber als ausgewogen und gesund (bis auf den Snack natürlich).
Ich weiß nicht genau welchen weg ich gehen soll.. Ich will wieder etwas abnehmen, aber ich will keine Diät machen!

Freitag, 27. Oktober 2017

Wunderbar

Lustig, dass nie jemand Zeit hat, wenn ich wirklich jemanden brauche
Aber wenn ich allein sein will, mich alle immer nerven - bevorzugt mit ihren Problemen

Besten Dank

Samstag, 21. Oktober 2017

Zeichen

Die Batterie meiner Waage gibt den Geist aus.
Konnte mich zwar heute wiegen (60,5), werde aber erstmal keine neue Batterie kaufen.
Ich sehs als Zeichen mich nicht so verrückt zu machen und mich lieber auf eine gesunde Ernährung statt primär aufs abnehmen zu konzentrieren.
Gestern hab ich zuhause wieder so viel gegessen, dass ich permanent Bauchschmerzen hatte.

Ich hab echt das Bedürfnis mich heute nur flüssig zu ernähren, damit mein Magen wieder leer wird und ich morgen dann normal essen kann.
Zum Frühstück gab's nen smoothie und mittags/abends wirds ne Suppe geben.
Muss heute leider bis 8 arbeiten, aber vielleicht sehe ich ja paar liebe Kollegen. Mittlerweile kenne ich die Hälfte gar nicht mehr, weil wir zurzeit so viele neue eingestellt haben.
Kann mich mit denen auch noch nicht so ganz anfreunden, weiß auch nicht wieso.